Neue Bohlen SB 300 und SB 350

Mit den neuen starren Bohlen von VÖGELE lassen sich selbst 16 bis 18 m breite Deckschichten nahtlos einbauen. Außerdem bieten sie Anwendern neue Funktionen wie die hydraulische Tamperhub-Verstellung sowie extrabreite hydraulische Ausziehanbauteile, nutzerfreundliche Aufbauhilfen und ein effizientes Heizsystem.

Neben zahlreichen Fertiger-Modellen hat die JOSEPH VÖGELE AG pünktlich zur Bauma 2019 zwei neue Einbaubohlen entwickelt – und setzt damit neue Maßstäbe: Die starren Bohlen SB 300 und SB 350 sind mit einer Grundbreite von 3,00 und 3,50 m sowie einer maximalen Arbeitsbreite von 16 und 18 m die leistungsfähigsten Bohlen des Weltmarktführers. Sie garantieren auch bei großen Einbaubreiten maximale Ebenheit – ganz ohne Längsnähte. In Kombination mit dem Großfertiger SUPER 3000-3(i), dem neuen VÖGELE Flaggschiff, können die Bohlen selbst dicke Tragschichten von bis zu 50 cm einbauen. Die SB 300 lässt sich darüber hinaus mit weiteren Premium Line Fertigern wie dem SUPER 1800-3(i), dem SUPER 1900-3(i) oder dem SUPER 2100-3(i) kombinieren. Beide Bohlen sind in der Verdichtungsvariante Tamper und Vibration (TV) sowie in den Hochverdichtungsversionen Tamper und Pressleiste (TP1) sowie Tamper und zwei Pressleisten (TP2) erhältlich. Sowohl die SB 300 als auch die SB 350 sind zudem mit einem neuen Heizsystem mit zwei Wicklungen pro Heizstab ausgestattet: Glättblech, Tamper und Pressleisten werden auf diese Weise doppelt so schnell und wesentlich homogener erhitzt – und sind in kurzer Zeit einsatzbereit.

Weltpremiere bei der Bauma 2019: Die neue starre Bohle SB 350 ist mit einer Grundbreite von 3,50 m und einer maximalen Arbeitsbreite von 18 m die größte und leistungsfähigste Bohle von VÖGELE.

Ebenfalls neu ist die starre Bohle SB 300 mit einer Grundbreite von 3,00 m und einer maximalen Arbeitsbreite von 16 m.

„Die neuen starren Bohlen sind auf maximale Breite und Leistung, aber auch auf maximale Flexibilität und Effizienz getrimmt“, sagt Björn Westphal, Produktmanager bei VÖGELE. „Abgesehen von neuester Bohlentechnik integrieren die SB 300 und 350 anwenderfreundliche Funktionen, die unter anderem die Rüstzeit reduzieren und den Einbauprozess auch bei wechselnden Breiten und Schichtstärken entscheidend beschleunigen.“

Hohe Flexibilität dank hydraulischer Ausziehanbauteile

Bei der SB 300 und SB 350 bietet VÖGELE jetzt die Option, den Tamperhub hydraulisch – und damit komfortabel und schnell über das ErgoPlus 3 Bediensystem anzupassen.

Weltweit einzigartig ist dabei die Möglichkeit, die beiden starren Bohlen mit neu entwickelten extrabreiten Ausziehanbauteilen um bis zu 2,50 m hydraulisch zu verstellen: Statt der bisherigen 75 cm können Bediener die Arbeitsbreite jetzt auf beiden Bohlenseiten um bis zu 1,25 m per SmartWheel variieren. Das bietet vor allem bei Baumaßnahmen mit wechselnden Arbeitsbreiten eine hohe Flexibilität und Zeitersparnis, da die Bediener bei Differenzen von bis zu 2,50 m keine festen Bohlen-Verbreiterungen manuell an- oder abbauen müssen. „Werden bei einer Baumaßnahme beispielsweise Brückenbauwerke überfahren, können Bediener die neue Einbaubreite mit dem SmartWheel an der ErgoPlus 3 Bohlen-Bedienkonsole ganz ohne mechanische Umrüstarbeiten anpassen“, sagt Westphal. „Als starre Bohlen sind die SB 300 und die SB 350 damit extrem variabel.“

Effizient und komfortabel: Praktische Funktionen und Aufbauhilfen

Den Anbau der festen Verbreiterungen hat VÖGELE ebenfalls stark vereinfacht: Ein neu entwickeltes Führungs- und Positionierungssystem unterstützt die Bediener bei der korrekten Montage der einzelnen Verbreiterungsteile. Damit können sie jetzt ganz einfach justiert werden, was die Rüstzeit erheblich reduziert.

Große Flexibilität: Dank der neu entwickelten extra-breiten Ausziehanbauteile lassen sich die SB 300 und SB 350 um bis zu 2,50 m hydraulisch verstellen.

Ein weiterer Vorteil der neuen Bohlen ist die hydraulische Tamperhub-Verstellung: Bislang müssen Bediener den Tamperhub bei wechselnden Schichtstärken manuell auf 2, 4 oder 7 mm einstellen. Bei der SB 300 und SB 350 gibt es jetzt die Option, den Tamperhub hydraulisch – und damit komfortabel und schnell über das ErgoPlus 3 Bediensystem, auf 4 oder 8 mm anzupassen. Ein Tastendruck genügt. „Wenn unterschiedliche Schichtstärken mit derselben Bohle eingebaut werden sollen, beschleunigt das die Abläufe und garantiert gleichzeitig hochwertige Verdichtungsergebnisse“, sagt Westphal. „Die neuen starren Bohlen sind damit trotz ihrer Größe ganz einfach montier- und bedienbar.“

Ludwigshafen / April 2019

EN DE NL