Surface Miner und Cross Application Miner

Gewinnung von Rohstoffen und Ausführung großer Infrastrukturprojekte ohne Bohren und Sprengen

Robuste Surface Miner werden zur schneidenden Gewinnung unterschiedlichster Rohstoffe im Tagebau eingesetzt. Durch den selektiven Abbau werden hohe Materialqualität und optimale Ausnutzung der Lagerstätte erreicht. Cross Application Miner sind für häufig wechselnde Einsätze, insbesondere in größeren Infrastrukturprojekten, vorgesehen. Daher sind diese Maschinen teilweise andersartig ausgestattet und dimensioniert und somit auch einfacher zu transportieren.

Cross Application Miner

Cross Application Miner

Cross Application Miner zeichnen sich durch eine hohe Anwendungsvielfalt aus. Sie werden z. B. in anspruchsvollen Infrastrukturmaßnahmen, zum Schneiden von Trassen, zum Absenken von Tunnelsohlen, beim Hafenbau oder beim Bau von Wasserrückhaltebecken eingesetzt. Schneidwalzen für Hart- oder Weichgestein stehen zur Verfügung. In der Regel wird das Ausbaumaterial direkt über ein integriertes Abwurfband auf straßenübliche Baustellen-Lkw verladen. Aufgrund häufig wechselnder Einsatzorte sind Cross Application Miner einfacher zu transportieren als Surface Miner. Weiterhin sind die Maschinen nicht für den dauerhaften Minenbetrieb, sondern für übliche Baustellenbelastung im Infrastrukturbau ausgelegt.

Schneidbreite max.
Schnitttiefe
Leistung
Betriebsgewicht, CE
Product No. 1
260 SXi
Schneidbreite max.
2.750 mm
Schnitttiefe
650 mm
Leistung
783 kW / 1.065 PS
Betriebsgewicht, CE
102.900 kg
News & Job Reports

Alle Angaben, Abbildungen und Texte sind unverbindlich und können Sonderausstattungen enthalten. Technische Änderungen ohne vorherige Ankündigung vorbehalten. Leistungsdaten sind abhängig von den Einsatzbedingungen.