Präzisionsarbeit im Millimeterbereich.

Das 1,2 km lange Teilstück der Neubaustrecke mit mehreren engen Kurven dient der Umfahrung und Verkehrsentlastung des Ortes St. Leon-Rot in der Nähe von Heidelberg. Unter Golfsportlern ist der Ort für seine Golfanlage bekannt, auf der zwischen 1999 und 2002 die „Deutsche Bank / SAP Open“ stattfanden sowie mehrfach die Golf-Europameisterschaft ausgetragen wurde.

Bei der Neubaustrecke drängte sich der Einsatz der NAVITRONIC® Plus geradezu auf, da – wie in den meisten Fällen bei Neubauten – die Planungsdaten bereits in digitaler Form vorlagen. Das 3D-Steuerungssystem von Vögele kann diese Planungsdaten übernehmen. Aufwendige Vermessungs- und Vorbereitungsarbeiten, wie sie charakteristisch für die Nivellierung mit Leitdrähten sind, waren somit nicht notwendig. Dies erhöhte die Wirtschaftlichkeit der Baumaßnahme enorm.

Mit dem Super 1900-2 konnten beide Richtungsfahrbahnen in der Breite von 7,60 bis 7,80 m in einem Arbeitsgang gebaut werden. Aufgrund der großen Breite wurde mit zwei Empfängern, jeweils am linken und rechten Bohlenholm montiert, für die Positions- und Höhenbestimmung gearbeitet. Eine besondere Herausforderung bei diesem Projekt waren auch die engen Kurven mit einem Kurvenradius von gerade einmal 400 m sowie die wechselnden Querprofile von bis zu 8% Neigung. Die Richtungssteuerung übernahm ebenfalls die NAVITRONIC® Plus.

Zur Steuerung mit NAVITRONIC® Plus werden die Planungsdaten in digitaler Form in einem Systemrechner im Fertiger hinterlegt. Während des Einbaus ermittelt ein Positionierungssystem millimetergenau die tatsächliche Position der Einbaubohle. Die NAVITRONIC® Plus gleicht diese Messwerte kontinuierlich mit den Planungsdaten ab. Sobald das System Abweichungen identifiziert, überträgt der Systemrechner die entsprechenden Anweisungen zur Verstellung automatisch an Lenkung und Höheneinstellung.

Dank dieser Automatik konnte sich der Maschinist auf dem Fertiger voll und ganz auf die Beschickung konzentrieren und musste kein einziges Mal manuell in die Richtungssteuerung des Fertigers eingreifen. Dem Bohlenbediener kam lediglich eine überwachende Funktion zu, da die Einbauhöhe und Einbaubreite vollkommen selbstständig vom System gesteuert wurden.

Die Baustelle: Umgehungsstraße L 546 bei St. Leon-Rot
Länge der Baumaßnahme: 1,2 km
Kurvenradius: bis zu 400 m
Querneigung: bis 8%
Material (Tragschicht): Bitumenkies
Breite: 7,60-7,80 m
Dicke (Tragschicht): 12-16 cm
Geschwindigkeit: 3,5 m/min
EN DE