InLine Pave: Ein Verfahren auf der Überholspur

InLine Pave bedeutet, dass der Einbau der Binder- und Deckschicht „in line“, also in einem Arbeitsgang hintereinander „Heiß-auf-heiß“ erfolgt. Die eingesetzten Maschinen beanspruchen lediglich 3 m in der Breite, der Verkehr kann also auf den verbleibenden Fahrspuren weiter fließen.

Die sehr hohe Vorverdichtung der Binderschicht verhindert eine Vermengung von Binderschicht- und Deckschichtmaterial und garantiert eine eindeutige Trennung der Schichten sowie einen optimalen Oberflächenverschluss. Zwischen Binder- und Deckschicht wird eine hervorragende Verzahnung erzielt. Der ausgezeichnete Schichtenverbund spart nicht nur das Auftragen einer Bitumenemulsion, sondern erhöht zusätzlich die Nutzungsdauer der Straße.