Bau des neuen Flughafens von Ulaanbaatar, Mongolei

Betoneinbau der Extreme

Wegen des trockenen Wüstenwindes können Arbeiten nur nachts ausgeführt werden – und das auch nur drei bis vier Monate im Sommer: Beim Betoneinbau am New Ulaanbaatar International Airport spielen der größte WIRTGEN Gleitschalungsfertiger, der SP 1600, und der flexibel einsetzbare SP 500 ihre ganze Leistungsfähigkeit aus.

Der Einbau mit dem Wirtgen SP 1600 konnte nicht tagsüber erfolgen, weil die intensive Sonneneinstrahlung und der starke Wind aus der Wüste Gobi den Beton zu schnell austrocknen.

Ausbau des Flugverkehrs für weiteres Wachstum

Ulaanbaatar gilt als Drehscheibe für die boomende Wirtschaft und als Zentrum für die Expansion von Industrie und Handel in der Mongolei. Zudem ist das Land als weltweit zweitgrößter Binnenstaat auf einen leistungsfähigen Passagier- und Frachtflugverkehr angewiesen. Ein Ausbau sowie die Erhöhung der Kapazitäten des 1956 gebauten Dschingis Khan International Airport waren deshalb zwingend erforderlich. „Der derzeitige Flughafen wies Mängel in punkto Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit und Betrieb auf“, stellt Projektleiter Enkhbat Navaantseden fest. Daher wurde der neue Flughafen im Khushigiin Khundii Valley im Töw-Aimag angesiedelt, einer mongolischen Provinz, 52 km von Ulaanbaatar entfernt. Der New Ulaanbaatar International Airport (NUBIA) liegt auf einer leicht zugänglichen, gebirgsfreien Hochebene. Die Einflugschneise ist dadurch relativ kurz und befindet sich außerhalb bewohnter Gebiete.

Die Herstellung der zweilagigen Betondecke mit nur einem Gerät spart Zeit und Geld. Deshalb haben wir uns für den SP 1600 entschieden, mit dem wir in der Vergangenheit schon sehr gute Erfahrungen gemacht haben.

Seunghwan Lee, kaufmännischer Leiter Sungdo Construction

Gemacht für extreme Klimaverhältnisse und Großraumflugzeuge

Für den NUBIA wurde eine langlebige 3.600 m lange Start- und Landebahn der Kategorie 4E geplant – und zwar aus Beton. Dadurch trotzt die Bahn den rauen Wetterbedingungen des extremen Kontinentalklimas und ermöglicht auch Großraumflugzeugen wie der Boeing 747 oder dem Airbus A340 die Landung. Der neue Standort, das fortschrittliche Design und die technische Ausstattung tragen dazu bei, die Sicherheit und das Potenzial des Flughafens zu verbessern. Die geplante Jahreskapazität beträgt drei Millionen Passagiere – dreimal mehr als am Dschingis Khan International Airport. Die Kapazität des Frachttransports soll sogar um das Zehnfache steigen. Sämtliche Bauleistungen wurden an das Unternehmen Samsung C&T vergeben. Den Zuschlag als Subunternehmen für den Betoneinbau erhielt der langjährige WIRTGEN Kunde Sungdo Construction aus Südkorea.

Betoneinbau mit höchster Präzision

Der SP 1600 ist das Flaggschiff unter den großen Gleitschalungsfertigern von WIRTGEN. Angetrieben von einem kraftvollen, 313 kW starken Dieselmotor, baut der Inset-Fertiger hochwertige Betondecken in einer Breite bis 16 m und einer Dicke von 45 cm ein. Der mit einem kompletten Zusatzmodul aufgerüstete SP 1600 ermöglicht einen hocheffizienten zweilagigen Einbau in nur einem Arbeitsgang. Die Einbaubreite für die 45 m breite und 3.600 m lange Start- und Landebahn betrug durchschnittlich 11,25 m, die Einbaudicke 38 cm. Das Einbauverfahren wurde in einem Zug durchgeführt: Der ersten 27 cm dicken Zementbetonschicht folgte unmittelbar eine zweite, 11 cm dicke Schicht. Dieses „frisch in frisch“ genannte Einbauen führt zu einem guten Verbund zwischen Unter- und Oberbeton. Zwischen den Schichten sorgt Baustahlgewebe für zusätzliche Verstärkung, ehe 48 elektrische Rüttler mit hochfrequenten Schwingungen das Material optimal verdichten. Durch die im SP 1600 integrierten Quer- und Längsglätter werden die vorgegebenen Funktionseigenschaften der Fahrbahnoberfläche erzielt.

Keine Zeit verlieren: Der Hochleistungs-Gleitschalungsfertiger SP 1600 von WIRTGEN war beim Einbau der zweilagigen, durchschnittlich 38 cm dicken Betondecke zumeist zwischen 19.00 Uhr abends und 6.00 Uhr morgens im Einsatz.

Flexibel in jeder Anwendung

Für die leicht kurvigen Vorfelder sowie einige Rollbahnabschnitte – den Verbindungswegen zwischen Start- und Landebahnen sowie Vorfeld – eignete sich dagegen der SP 500, der wie seine Nachfolgermodelle aus der neuen SP 60-Serie durch seine Anwendungsvielfalt im Inset- und Offset-Einbau überzeugt, hervorragend. Die wendige Maschine ist in der Lage, bis zu fünf angrenzende, parallel angeordnete Betondecken einzubauen. In kürzester Zeit waren rund 50.000 m² Rollbahn und 7.500 m² Vorfeld eingebaut.

Serviceleistungen der WIRTGEN GROUP
Technischer Support
  • Werkstatt-Service
  • Baustellen-Service
Ersatzteile
  • Originalteile
  • Parts and More
Know-how
  • Training
  • Anwendungsberatung
  • Informationssystem WIDOS
Servicevereinbarungen
  • SmartService
  • Telematiklösung WITOS® FleetView
Baustellendaten
Die Baustelle:
Dimension der Baumaßnahme
Länge der Start- und Landebahn:
Breite der Start- und Landebahn:
Rollbahnen:
Vorfeld:
Gesamt-Materialkosten Betoneinbau:
Arbeitsparameter
Einbaubreite:
Einbaudicke:
Maschineneinsatz
WIRTGEN
Dimension der Baumaßnahme
Länge der Start- und Landebahn:
3.600 m
Breite der Start- und Landebahn:
45 m
Rollbahnen:
50.000 m²
Vorfeld:
7.500 m²
Gesamt-Materialkosten Betoneinbau:
20 Mio. USD
Arbeitsparameter
Einbaubreite:
11,25 m (SP 1600)
5,625 m (SP 500)
Einbaudicke:
38 cm in zwei Lagen (SP 1600)
Maschineneinsatz

WIRTGEN
1x Gleitschalungsfertiger SP 1600
1x Gleitschalungsfertiger SP 500
W_freisteller_SP154i_00001
SP 154i

Inset-Gleitschalungsfertiger

Abgasstufe
EU Stage 5 / US EPA Tier 4f
Arbeitsbreite 5.000 - 16.000 mm
Einbaubreite
5.000 - 16.000 mm