Erneuerung eines steilen Wirtschaftswegs

11 % Gefälle, 100 % Qualität

Beim Bau eines Wirtschaftswegs in den Schweizer Alpen zeigt der VÖGELE Radfertiger SUPER 1803-3i, was in ihm steckt.

Schweiz | Castiel

Das qualitativ hochwertige Verarbeiten von Asphalt ist bereits eine anspruchsvolle Aufgabe. Bei Baustellen im Gebirge wie den Schweizer Alpen kommen weitere Herausforderungen hinzu. Hier verlangen extreme Gefälle, schmale Straßen und steile Abgründe dem Einbauteam und der eingesetzten Maschinentechnik einiges ab. Im Bergdorf Castiel, Teil der Gemeinde Arosa im Schweizer Kanton Graubünden, erneuerte die HEW Bauunternehmung AG eine Tragdeckschicht mit einem VÖGELE Radfertiger vom Typ SUPER 1803-3i. Hier galt es, in 1.200 m Höhe bei einem extremen Gefälle von bis zu 11 % einen Wirtschaftsweg zu sanieren, der für Fahrzeuge bis 18 t ausgelegt ist. Damit entsprachen die Grundparameter voll und ganz dem typischen Einsatzgebiet des SUPER 1803-3i.

„Trotz der schwierigen Bedingungen konnten wir den Einbau in einer Schicht bewältigen. Der SUPER 1803-3i trägt massiv zur Wirtschaftlichkeit solcher kleinen Baumaßnahmen bei – und macht einfach Spaß.“

André Deflorin, Bauführer HWE Bauunternehmung AG

3,50 m

Extreme Wendigkeit durch Pivot Steer: Dank dieser Lenkbremse, die automatisch das hintere Kurveninnenrad hydraulisch abbremst, reduziert sich der Außenwenderadius beim Ansetzen und im Einbau weiter.

SUPER 1803-3i bringt Effizienz auf Tagesbaustellen

Auf der Baumaßnahme in Castiel zählten vor allem hohe Traktion und Wendigkeit. Mit dem SUPER 1803-3i „ist die Arbeit bei extremem Gefälle fast so einfach wie im Flachland“, sagte der Fertigerfahrer Oliveira Rodrigues Hugo. Durch das leistungsstarke Antriebs- und Materialförderkonzept des Radfertigers war es einfach, den Auftrag in einer Arbeitsschicht zu erfüllen. Laut der HEW Einbaumannschaft leistete dazu auch die kurze Rüstzeit des Fertigers einen Beitrag.


So können VÖGELE Nivelliersensoren nach dem „Plug & Play“-Prinzip angeschlossen werden: Die VÖGELE Nivellierautomatik Niveltronic Plus erkennt den angeschlossenen Sensor automatisch. Per Schnelljustage-Funktion definiert der Bohlenbediener anschließend einfach die Sollwerte – und die Arbeit kann beginnen. Auch nach dem Einsatz ist der SUPER 1803-3i schnell unterwegs – mit bis zu 20 km/h auf eigener Achse.

„Durch seine hohe Traktion und Wendigkeit ist der Einbau bei extremem Gefälle mit dem SUPER 1803-3i fast so einfach wie im Flachland.“

Oliveira Rodrigues Hugo, Fertigerfahrer HEW Bauunternehmung AG

Baustellendaten

Erneuerung der Tragdeckschicht auf einem steilen Wirtschaftsweg in Arosa, Schweiz

Länge der Baumaßnahme:
Gefälle:
Arbeitsparameter
Einbaubreite:
Einbaugeschwindigkeit:
Schichtdicke:
Material
Tragdeckschicht:
Einbaumenge:
Maschineneinsatz
VÖGELE Fertiger SUPER 1803-3i mit der Einbaubohle AB 500 TV
HAMM Tandemwalze HD 13 VT
Gefälle:
ca. 11 %
Arbeitsparameter
Einbaubreite:
3,30 m
Einbaugeschwindigkeit:
2 m/min
Schichtdicke:
7 cm
Material
Tragdeckschicht:
AC 16 TD LW
Einbaumenge:
100 t
Maschineneinsatz
VÖGELE Fertiger SUPER 1803-3i mit der Einbaubohle AB 500 TV
HAMM Tandemwalze HD 13 VT
Highlights SUPER 1803-3i: der leistungsstarke Radfertiger
  • Fahrwerk mit hoher Zugkraft durch hydraulische Einzelantriebe
  • Optionale Lenkbremse Pivot Steer steigert hohe Wendigkeit weiter
  • Schneller Transport auf eigener Achse mit bis zu 20 km/h
Mehr anzeigen Weniger anzeigen
SUPER 1803-3i (4f) Navigation
SUPER 1803-3i

Radfertiger Universal Class

Grundbreite 2,55 m
Max. Einbaubreite 8 m
Maximale Einbaukapazität 700 t/h
AB 500

Ausziehbohle

Grundbreite 2,55 m
Verdichtungsvarianten TV, TP1, TP2
Einbaubreite 2,55 m - 8,50 m