Funktionsprinzip in situ

Kaltrecycling in situ mit der CR Baureihe
Kaltrecycling mit integrierter Einbaubohle

Bei Bedarf legt ein STREUMASTER Bindemittelstreuer Zement vor, gefolgt von einem Wasser- und einem Bindemitteltankwagen. Der Fräs- und Mischrotor des W 240 CR / W 240 CRi granuliert die Asphaltschichten. Gleichzeitig wird der Zement eingemischt und über Einsprühleisten werden Wasser sowie Bitumenemulsion oder Schaumbitumen in den Mischraum eingesprüht. Der aufbereitete Baustoff wird über das Aufnahmeband nach hinten befördert. Die VÖGELE Einbaubohle mit Verteilerschnecke übernimmt den profil- und lagegerechten Einbau. Anschließend nehmen HAMM Walzen dessen Endverdichtung vor.

Materialaufbereitung mit dem W 240 CR / W 240 CRi (Downcut)

Der robuste Fräs- und Mischrotor granuliert den beschädigten Asphaltbelag. Das granulierte Material wird im Mischraum mit eingesprühtem Bindemittel und Wasser homogen vermischt, so dass in-place – also an Ort und Stelle – neues Mischgut entsteht.

Durch den wendelförmigen Aufbau des Fräs- und Mischrotors wird das Mischgut zur Mitte und anschließend über das Aufnahmeband zum Einbauaggregat befördert. Die Verteilerschnecke verteilt es dort gleichmäßig vor der variablen Einbaubohle, die für den profil- und lagegerechten Einbau sorgt.

Kaltrecycling mit integrierter Heckverladung

Bei Bedarf legt ein STREUMASTER Bindemittelstreuer Zement vor, gefolgt von einem Wasser- und einem Bindemitteltankwagen. Der Fräs- und Mischrotor granuliert die Asphaltschichten. Gleichzeitig wird der Zement eingemischt und über Einsprühleisten werden Wasser sowie Bitumenemulsion oder Schaumbitumen in den Mischraum eingesprüht. Der aufbereitete Baustoff wird über die Bandanlage direkt in den Materialbunker des VÖGELE Asphaltfertigers befördert, der ihn dann einbaut. Anschließend nehmen HAMM Walzen dessen Endverdichtung vor.

Materialaufbereitung mit dem W 380 CR / W 380 CRi (Downcut)

Der robuste Fräs- und Mischrotor granuliert den beschädigten Asphaltbelag. Das granulierte Material wird im Mischraum mit eingesprühtem Bindemittel und Wasser homogen vermischt, so dass in-place – also an Ort und Stelle – neues Mischgut entsteht.

Durch den wendelförmigen Aufbau des Fräs- und Mischrotors wird das Mischgut zur Mitte und anschließend über das Aufnahmeband und das Abwurfband zum Materialbunker des Asphaltfertigers befördert. Dieser baut das Mischgut dann profil- und lagegerecht ein.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten

Seitliches Vorfräsen und Recycling mit Abwurfband und Fertiger

Kaltfräsen mit Abwurfband und Lkw

Vorteile leistungsstarker Kaltrecycler

WIRTGEN als Pionier des Kaltrecyclings hat sich mit ganzer Leidenschaft dem umweltfreundlichen und wirtschaftlichen Verfahren verschrieben. Die auf diesem komplexen Gebiet erworbene Technologieführerschaft versetzt uns in die Lage, die Gebrauchseigenschaften von Straßen langfristig zu erhalten.