BENNINGHOVEN BA 5000
in Norditalien

Qualität macht sich bezahlt – und bereit für die Zukunft

Große Produktionsleistungen und vielfältige Rezepturen zu ermöglichen, waren wichtige Kriterien des Auftraggebers Bitux S. p. A. an die neue Asphaltmischanlage am Standort Foglizzo, vor den Toren Turins im Piemont gelegen.

Die Entscheidung fiel unter anderem deswegen für BENNINGHOVEN aus, weil die Anlage vom Typ BA 5000 mit einer zusätzlichen Recyclingtrommel mit Heißgaserzeuger nachgerüstet werden kann. Damit kann Bitux in Zukunft Mischgüter mit einer Recycling-Quote von 90 + X % realisieren. Bei der momentanen Gesetzeslage ist die Multivariable Zugabe ausreichend, bei der Altasphalt kalt hinzugefügt wird. Noch wichtiger als die technologischen Vorteile war dem Auftraggeber jedoch das anwenderfreundliche Service- und Wartungskonzept – und die hohe Qualität „Made in Germany“.

„Wer in eine Asphaltmischanlage investiert, die mehrere Jahrzehnte funktionieren soll, muss auf die Details achten“, sagt Luigino Valle, Mischwerkleiter und -inhaber von Bitux. „Eine hohe Anlagenperformance versprechen mehrere Anbieter, deshalb war für mich und unserem Team besonders interessant, wie gut die Anlagensteuerung funktioniert, wie komfortabel die Wartung gelöst ist. Je besser intelligenter beides gelöst ist, desto früher haben wir letzten Endes Feierabend.“ Mit ausschlaggebend war für Valle daher das hohe technische Level der BENNINGHOVEN Anlage mit ihrem durchdachten Ergonomie-, Arbeits- und Wartungskonzept.

Einfache Bedienung und Wartung genauso wichtig wie Leistungswerte

„Wenn die Anlage einmal in Betrieb genommen ist, geht es für uns als Anwender erst richtig los. Dann zeigt sich, wie gut die Wartung gelöst ist, wie effizient sie sich erledigen lässt. Und natürlich geht es auch um die Anlagenverfügbarkeit, also ob sie produziert oder stillsteht“, so der der Mischwerkleiter. „Und hier hat uns die BENNINGHOVEN Technik überzeugt. Das war uns sehr wichtig, denn wir planen, viele Jahrzehnte mit dieser Technik zu arbeiten.“

Die Anwendervorteile von BENNINGHOVEN sind kein Zufall, sondern das Ergebnis einer konsequenten Fokussierung für eine möglichst einfache Bedienung und Beserviceung von Asphaltmischanlagen. Die Produktmarke der WIRTGEN GROUP legt großen Wert auf Anwenderfreundlichkeit und hohe Arbeits- und Funktionssicherheit. Das umfassende und durchdachte Konzept bietet optimale Voraussetzungen für eine zuverlässige Performance.

„Die hohen Ansprüche, die BENNINGHOVEN bei der Entwicklung und Produktion an seine Technik stellt, spürt man an jeder einzelnen Komponente. Wir sind überzeugt, dass sich die Qualität ‚Made in Germany‘ für uns mittel- und langfristig bezahlt macht“, so Valle, dessen Unternehmen sich mit der Investition auch von den Wettbewerbern abheben möchte.

Perfekt mitgedacht für die Anwender

So ist eine sehr gute Begehbarkeit in alle Containersektionen gewährleistet. Diese sind zudem wettergeschützt und schaffen ideale Voraussetzungen, Service- und Wartungsarbeiten komfortabel und zügig auszuführen.

Besonders relevant für die Wartung ist der Mischerkasten. Bei BENNINGHOVEN Anlagen vom Typ BA gelangen Anwender über einen Inspektionszugang komfortabel zu allen Prüf- und Wartungspunkten. Hier vereinfacht eine Inspektionsöffnung die Sichtkontrolle. Arbeiten am Mischer macht ein Schlüsseltransfersystem sicher. Die Wartung selbst vereinfacht ein intuitiver Schmierplan. Mit einer farblichen Codierung sind Punkte gekennzeichnet, die täglich, wöchentlich oder monatliche geschmiert werden müssen. Perfekt mitgedacht für die Praxis sind auch die zahlreichen Elektro- und Druckluftanschlüsse für Werkzeuge, die im Bedarfsfall schnell zum Einsatz gebracht werden können.

„Das Thema Wartung war uns wichtig, denn wir planen viele Jahrzehnte mit dieser Technik zusammenzuarbeiten.“
Luigino Valle, Mischwerkleiter Bitux S. p. A.

Moderne Steuerungstechnik steigert Bedienkomfort und Effizienz

Natürlich ist die Mannschaft von Bitux hauptsächlich nicht mit der Wartung, sondern mit der Asphaltproduktion beschäftigt. Dabei hat Luigino Valle der hohe Automatisierungsgrad der BENNINGHOVEN Anlage beeindruckt. „Wir können alle Komponenten von der Kommandokabine aus steuern.“ Dabei unterstützt das Steuerungssystem BLS 3000 mit seiner übersichtlichen Benutzeroberfläche den Mischmeister. Sämtliche Anlageneinstellungen werden in Echtzeit visualisiert und sind auf einen Blick erfassbar, sowohl Anlagen- wie auch Prozessdaten.

Bereit für heute, weitergedacht für morgen

Die gesamte Anlagentechnik der BA 5000 zeichnet sich durch viele intelligente Lösungen aus. So macht moderne Regeltechnik den Betrieb von Trockentrommel und Brenner herausragend effizient. Sämtliche der Komponenten sind so dimensioniert, dass Qualität und Produktivität stimmen. Mit ihrem 5 t Mischer kann die Anlage bis zu 400 t Asphalt pro Stunde herstellen. Dabei beherrscht die BENNINGHOVEN Anlage selbstverständlich auch anspruchsvolle Mischgutsorten wie Splittmastix- oder Niedrigtemperaturasphalte.

Die Anlage in Norditalien ist darüber hinaus bereits für die Zukunft weitergedacht. Dafür sorgt die Vorbereitung zur Integration einer Recyclingtrommel mit Heißgaserzeuger. Durch die Nachrüstung mit dem führenden Heiß-Zugabesystem von BENNINGHOVEN kann Bitux Mischgüter mit einer Recycling-Quote von bis zu 90 + X % realisieren – und jede Menge Rohstoffkosten einsparen.

Da in Italien jedoch momentan gesetzlich lediglich 30 % Altasphalt zugelassen ist, reicht vorläufig die Multivariable Zugabe aus, die in den Mischturm für Weißmineral integriert ist. Das Kalt-Zugabesystem erlaubt Quoten bis 40 %. „Mit dem Recycling-Rezeptgenerator und den vielen Zugabemöglichkeiten, etwa für Haftmittel und Granulat, können wir flexibel und schnell Mischgüter jeder Art herstellen – und blitzschnell zwischen Rezepturen wechseln“, so Valle.

Separate Recyclingtrommel verbessert Energiebilanz stark

Die Montage und Inbetriebnahme des separaten Recycling-Mischturms strebt Bitux dennoch zügig an, um den Recycling-Anteil so weit wie möglich zu erhöhen. Bereits bei Quoten von 30 % bringt es viele Vorteile mit sich, den ausgebauten und aufbereiteten Asphalt heiß in den Mischprozess einzubringen. So verhindert die zusätzliche Recyclingtrommel mit Heißgaserzeuger, dass das Weißmineral überhitzt gefahren werden muss, um die Wärmedifferenz zum kalt hinzugefügten Materialanteil auszugleichen. Damit kann Brennstoff eingespart werden und die Gesamtenergiebilanz der Anlage steigt signifikant. Hinzu kommt: Sobald der zulässige Anteil an Altasphalt steigt, kann Bitux sofort auf die veränderten Marktbedingungen reagieren – und davon profitieren.

Asphaltmischanlage vom Typ BA 5000: Das führende BENNINGHOVEN Heiß-Zugabesystem namens Recyclingtrommel mit Heißgaserzeuger kann nachträglich integriert werden – für 90 + X % Recycling-Anteil. Bereits vorhanden sind eine Multivariable Zugabe für bis zu 40 % Recycling-Quote und drei Recycling-Vordoseure.

Tagesproduktion von 2.000 t für die Autobahn A4

Was die Zukunft auch bringt, mit der neuen BENNINGHOVEN Anlage ist Bitux gerüstet. Die BA 5000 wird einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung und zum Ausbau des norditalienischen Fernstraßennetzes leisten. Beispielsweise ist das Straßenbauunternehmen mit einem Großprojekt beauftragt. Auf der Autobahn A4 erneuern mehrere Teams einige Teilabschnitte zwischen Mailand und Turin. Dafür liefert die neue BA 5000 an den meisten Tagen über 2.000 t Mischgut – ohne dabei ins Schwitzen zu kommen. Auf der Baustelle angekommen, verwandeln Straßenfertiger von VÖGELE im Verbund mit Walzen von HAMM das Mischgut in eine erstklassige Fahrbahn.

Maximale Leistung und höchste Investitionssicherheit – das waren zwei wichtige Kriterien, die Bitux an seine neue Asphaltmischanlage stellte. Die BENNINGHOVEN Anlage überzeugt darüber hinaus mit anwenderfreundlicher Technik – und hoher Qualität „made in Germany“.

BENNINGHOVEN Anlagenspezifikationen
BA 5000 in Foglizzo, Norditalien
Vordosierung
Vordosierung
7 Einzeldoseure a 16 m³
Trockentrommel
Trockentrommel
Frequenzgeregelte Trockentrommel 9.23 mit einer von Trocknungsleistung 220 t/h
Brenner
Brenner
EVO Jet 3 Zweistoffbrenner für Erdgas und LPG
Entstaubung
Entstaubung
78.000 Nm³/h
Siebmaschine
Siebmaschine
6-fach
Heißsilierung
Heißsilierung
Kapazität von 270 t in 7 Taschen, Sand und Bypass getrennt
Mischer / Mischleistung
Mischer / Mischleistung
5 t Mischer für eine Produktionsleistung bis 400 t/h
Mischgutverladesilos
Mischgutverladesilos
Kapazität von 320 t in 5 Kammern
Füllerversorgung
Füllerversorgung
Füllerturm mit einer Kapazität von 120 m³ Eigenfüller und 2 x 50 m³ Fremdfüller
Bitumenversorgung
Bitumenversorgung
4 Bitumentanks à 80 m³, davon 2 mit Mischdüsen ausgestattet
1 Emulsionstank 40 m³
Recycling-Zugabesysteme
Recycling-Zugabesysteme
Kalt-RC Zugabesystem Multivariable Zugabe für bis zu 40 % Recycling-Quote
3 Recycling-Vordoseure a 15 m³
Weitere Zugabemöglichkeiten
Weitere Zugabemöglichkeiten
Schaumbitumenmodul
Haftmittel- und Granulatzugabe
Steuerung
Steuerung
Steuerung, Kommandokabine und Schaltschrankcontainer
Recycling-Rezeptgenerator
Nachrüstung:
Nachrüstung:
Heiß-RC Zugabesystem Recyclingtrommel mit Heißgaserzeuger für bis zu 90% +x Recycling Quote