Asphalteinbau in Bad Wünnenberg mit WITOS Paving Docu

Digitale Lösung stellt auf der Aftetalbrücke bei Bad Wünnenberg in 70 m Höhe Qualität sicher

Die App Jobsite Temp ist Teil des digitalen Dokumentationstools WITOS Paving Docu. In Verbindung mit dem kontaktlosen Temperatur-Messsystems RoadScan können Einbauteams damit ganz einfach die Asphalttemperaturen in Echtzeit überwachen. Welche Vorteile sich daraus ergeben, zeigte eine Brückenbaustelle bei Bad Wünnenberg in Deutschland.

Bad Wünnenberg | Deutschland

Der Einbau von Asphalt auf Brücken oder in freiem Gelände ist eine Aufgabe, bei der es auf reibungslose Abläufe ankommt. Der Grund: In luftiger Höhe bläst der Wind stärker und das Mischgut kühlt schneller aus. Entsprechend eng ist das Zeitfenster für den Einbau und die Verdichtung. So auch beim Bau eines neuen Abschnitts der Bundesstraße B 480 über das Aftetal im Sauerland, Deutschland. Um das Mischgut in der korrekten Einbautemperatur zu verarbeiten, unterstützte das digitale Dokumentationstool WITOS Paving Docu inklusive des kontaktlosen Temperatur-Messsystems RoadScan und der App Jobsite Temp das Baustellenteam.

Tolles Produkt

WITOS Paving Docu ermöglicht souveränen Einbau auf einer 70 m hohen Brücke

Erleben Sie im Video, wie Maschinentechnik und digitale Lösungen von Vögele ineinandergreifen.

Neue Aftetalbrücke entlastet Bad Wünnenberg

Es ist mehr als eine Ortsumfahrung für das westfälische Bad Wünnenberg: Um den Ort vom Durchfahrtsverkehr zu entlasten, wird die Bundesstraße B 480 künftig das Aftetal nicht mehr durch, sondern überqueren. Das Herzstück der Baumaßnahme im Sauerland ist deshalb die knapp 70 m hohe und 785 m lange Aftetalbrücke.

Der Asphalteinbau brachte einige Herausforderungen mit sich

Aufgrund der Höhe und der freien Lage im Gelände wehte selbst bei guter Witterung ständig Wind, der das Einbaumaterial schnell auskühlen ließ. Gleichzeitig galt es, den Asphalt nach höchsten Qualitätsstandards zu verarbeiten. Dazu musste die Mannschaft des Bauunternehmens Franz Trippe GmbH das Mischgut in der geforderten Temperatur einbauen und dies dem Auftraggeber dokumentieren.

Digitale Vögele Technologien machen Qualität messbar

Um den Anforderungen gerecht zu werden, setzte das Einbauteam um den Geschäftsführer Stefan Trippe auf digitale Lösungen von Vögele:

WITOS Paving Docu inklusive des kontaktlosen Temperatur-Messsystems RoadScan und der App Jobsite Temp. Mit WITOS Paving Docu lassen sich Einbau- und Maschinendaten per Smartphone erfassen und am Ende des Tages auswerten. In Kombination mit dem kontaktlosen Temperatur-Messsystem RoadScan können Bauunternehmen zusätzlich die Einbautemperaturen dokumentieren und auswerten. Während der Baustelle sind die aktuellen Temperaturdaten über das Display der Fahrer-Bedienkonsole einsehbar.

Die Jobsite Temp App ermöglicht darüber hinaus auch dem Polier und weiteren Nutzern den Echtzeit-Zugriff auf die Temperaturdaten sowie auf zusätzliche Informationen via Smartphone: Sie zeigt unter anderem die aktuellen Einbaugeschwindigkeiten, die Bohlenbreite, die Stationierung des Fertigers und die Position der Mischgutübergabe inklusive der Lieferscheininformationen an.

„Mit WITOS Paving Docu und Jobsite Temp hatten wir die Temperatur via Smartphone ständig im Blick, konnten das ideale Verdichtungsfenster bestimmen, notfalls gegensteuern und alle Vorgänge rund um den Einbau exakt, schnell und papierlos dokumentieren“, sagte Geschäftsführer Stefan Trippe.

„Mit WITOS Paving Docu in Kombination mit dem RoadScan schaffen wir die Voraussetzungen, um bei der schwierigen Witterung die Einbautemperatur im Blick zu behalten.“

Stefan Trippe, Geschäftsführer Franz Trippe GmbH

WITOS Paving Docu unterstützt den Asphalteinbau auf der 70 m hohen Aftetalbrücke im Bad Wünnenberg/Sauerland.

Asphaltbaustellen digital dokumentieren: WITOS Paving Docu

WITOS Paving Docu ist eine verlässliche und unkomplizierte Lösung für die digitale Dokumentation und Auswertung von Baustellen. Wenn eine exakte Datenerfassung gefragt, aber keine aktive Prozessoptimierung erforderlich ist, dann ist WITOS Paving Docu genau das richtige Tool.

WITOS Paving Docu ist Teil von WITOS Paving, der digitalen Produktfamilie von Vögele. Neben WITOS Paving Docu mit den beiden Modulen JobSite und Analysis gibt es mit WITOS Paving Plus auch eine Vollversion der softwarebasierten Prozessmanagement-Lösung.

Hier erfahren Sie mehr zu WITOS Paving
Auch die Maschinen leisten unverzichtbare Beiträge

Auch maschinentechnisch unterstützten Vögele Spitzentechnologien das Einbauteam: Der Fertiger SUPER 1800-3i war mit einer Ausziehbohle AB 500 TP1 ausgestattet. Die Version TP1 steht für Tamper und Pressleiste. In dieser Hochverdichtungsvariante sorgt die Einbaubohle für eine hohe Vorverdichtung, was auf der Brücke die erforderlichen Walzübergänge reduzierte.

Der Einsatz eines Vögele Hochleistungsbeschickers MT 3000-3i Offset entkoppelte die Materialübergabe vom LKW an den Fertiger und beschleunigte die Baustellenlogistik.

„Mit der Maschinentechnik konnten wir reibungslose Abläufe ermöglichen, dem Auskühlen des Materials vorbeugen und die Voraussetzungen für eine hohe Einbauqualität schaffen“, so Stefan Trippe.

Mit dem kontaktlosen Temperatur-Messsystem RoadScan bietet Vögele eine innovative und wirtschaftliche Lösung für die Straßenbaubranche.

Vögele RoadScan: Qualität im Blick

Qualität messbar zu machen, dafür steht Vögele RoadScan. Das kontaktlose Temperatur-Messsystem überprüft die Asphalttemperatur unmittelbar nach dem Einbau und leistet so einen Beitrag zur Qualität und Langlebigkeit von Straßen.

Erfahren Sie mehr über RoadScan

Erfahren Sie mehr über den RoadScan