WITOS Vertragswerk


Datenschutzhinweise für WITOS Paving Transport

WITOS Paving Transport - Datenschutzhinweise (PDF)

Verantwortlicher & Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher ist die

JOSEPH VÖGELE AG („Vögele“, „Wir“)
Joseph-Vögele-Str. 1, D-67075 Ludwigshafen
T: +49 621 / 81 05 0
F: +49 621 / 81 05 469
E: mail@voegele.info
www.voegele.info

Sie können sich außerdem jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Am besten per E-Mail an: datenschutz@voegele.info

Einführung

Diese Datenschutzhinweise erläutern, welche Daten wir mit der WITOS Paving Transport App erfassen, wie wir sie nutzen und weitergeben und welche Rechte Sie in Zusammenhang mit der Nutzung von WITOS Paving Transport haben. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie diesen Datenschutzhinweisen.

Bitte beachten Sie, dass, wenn Sie unsere Produkte als Endbenutzer (z.B. als Mitarbeiter oder Fahrer) für einen unserer Kunden oder deren Subunternehmer („Ihr Unternehmen“) nutzen, neben uns auch Ihr Unternehmen für die Datenverarbeitung in Verbindung mit WITOS Paving verantwortlich ist.

Wir erheben, speichern und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur, insoweit wie dies für die Erbringung unserer vertraglichen Leistungen für Ihr Unternehmen erforderlich ist, das uns vertraglich eine ausreichende Rechtsgrundlage zusichert.

Informationen, die WITOS Paving Transport sammelt

WITOS Paving Transport sammelt Informationen, anhand derer Sie indirekt identifiziert werden können:

Daten der Zugmaschine und des WITOS Paving Auftrags

  • Das Kennzeichen des Lkw (Zugmaschine)
  • Die WITOS Paving Auftragsnummer

Wir erfassen das Kennzeichen des Lkw und die WITOS Paving Auftragsnummer, um Ihre Lieferung dem entsprechenden Asphalteinbauauftrag zuordnen zu können.

Standortdaten

  • Aktuelle Standortinformationen des Mobilgeräts

Wir erfassen zyklisch Ihre Standortdaten, um den Anwendern von WITOS Paving Ihren jeweils aktuellen Standort und die voraussichtliche Ankunftszeit anzeigen zu können. Außerdem nutzen wir den Standort, um Ihre Ankunft an der Baustelle bzw. Mischanlage automatisiert zu melden (Geofencing).

Wir erfassen die Standortdaten auch, wenn WITOS Paving Transport mit einem aktiven WITOS Paving Auftrag im Hintergrund läuft. Wir erfassen Ihren Gerätestandort nicht, wenn WITOS Paving Transport nicht benutzt wird, bzw. wenn Sie nicht für einen Auftrag angemeldet sind.

Da es sich beim Erfassen von Standortdaten um die Hauptfunktion von WITOS Paving Transport handelt, kann ohne Erfassung des Gerätestandorts WITOS Paving Transport nicht benutzt werden.

Technische Informationen und Protokolldateien

Wir speichern temporär Informationen Ihres Mobilgeräts, aus denen wir technische Informationen entnehmen, die wir zur Fehlerbehebung und Produktverbesserung nutzen. Diese technischen Informationen beinhalten Geräte- und Netzwerkinformationen, Absturzberichte, Protokolldateien und Analysedaten.

Auftragsdatenverarbeitung

Wir haben mit den im Rahmen des WITOS Systems tätigen Dienstleistern einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen und setzen die Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) um.

Wie WITOS Paving die Informationen verwendet

Zur Bereitstellung der Dienste

Wir nutzen die über WITOS Paving Transport erfassten Daten zur Bereitstellung der Dienste innerhalb von WITOS Paving, einschließlich der Möglichkeit

  • Zur Anzeige der aktuellen Lkw-Position auf einer Landkarte
    • Auf der Baustelle
    • An der Mischanlage
    • Im Büro des Bauunternehmens
    • In der WITOS Paving Transport App selbst
  • Zur Berechnung einer Soll-Ankunftszeit und einer geschätzten tatsächlichen Ankunftszeit (ETA= Estimated Tie of Arrival) an der Baustelle und Mischanlage.
  • Zur Erfassung der ungefähren Ankunftszeit und Abfahrtszeit und zur Statusänderung des Lkw an Baustelle und Mischanlage über einen Vergleich Ihrer Standortdaten und der Position des Straßenfertigers bzw. der Mischanlage (Geofence).
  • Zum Zusammenführen der ungefähren Ankunfts- und Abfahrtszeiten, Lieferscheindaten und weiterer manuell erfasster Status (z.B. Start und Ende der Entladung), um die Qualität der Belieferung und die Qualität der Lieferannahme darstellen zu können.

Standortdaten werden ausschließlich zu den o.g. Zwecken erfasst. Wir speichern keine Lkw-Standortdaten dauerhaft, z.B. um darauf basierend, die Fahrstrecken der Lkw zu ermitteln.

Um unsere Dienste zu verbessern

Daneben nutzen wir die von uns gesammelten Daten, um die Dienste zu analysieren, weiterzuentwickeln und zu verbessern. Dazu kann Joseph Vögele Drittanbieter von Analysen einsetzen, um zu erkennen, wie unsere Dienste genutzt werden, und um uns bei der Verbesserung der Dienste zu unterstützen. Daten, die wir zu diesen Zwecken erheben, werden automatisiert gelöscht und nur temporär gespeichert.

Ihre Rechte in Bezug auf die Verarbeitung persönlicher Daten

Wir möchten Sie über Ihre Rechte bei der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten informieren. Wenn Sie Fragen zu Ihren Rechten haben oder Ihre Rechte gegenüber uns geltend machen wollen, kontaktieren Sie bitte unseren Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@voegele.info oder an die oben genannte Anschrift unter dem Zusatz „Datenschutzbeauftragter“.

Widerruf Ihrer Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO)

Sofern Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der auf der Grundlage der Einwilligung vorgenommenen Verarbeitung bis zum Widerruf. Sie werden über dieses Recht des Widerrufs informiert, bevor Sie Ihre Einwilligung erteilen.

Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO)

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten über Sie verarbeiten. Wenn dies der Fall ist, haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten. Bei der Übermittlung personenbezogener Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation haben Sie zudem das Recht, über angemessene Garantien informiert zu werden, die sicherstellen, dass die Empfänger die Vorschriften der DS-GVO einhalten.

Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)

Sie können uns auffordern, unrichtige Daten, die Sie betreffen, unverzüglich zu berichtigen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie auch das Recht, die Ergänzung unvollständiger personenbezogener Daten – auch durch eine ergänzende Erklärung – zu verlangen.

Recht auf Löschung bzw. das „Recht, vergessen zu werden“ (Art. 17 DS-GVO)

Sie haben das Recht, die sofortige Löschung Ihrer Daten zu verlangen, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt:

  • Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder anderweitig verarbeitet wurden, sind nicht mehr erforderlich,
  • Sie haben Ihre Einwilligung widerrufen und es gibt keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung,
  • Sie widersetzen sich der Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, und es gibt keine zwingenden legitimen Gründe für die Verarbeitung,
  • Sie widersetzen sich der Verarbeitung für die Direktwerbung gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO,
  • die Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet,
  • die Löschung der Daten ist zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung nach europäischem oder deutschem Recht erforderlich,
  • die Daten wurden im Zusammenhang mit einem Angebot von Diensten der Informationsgesellschaft bei einem Kind direkt erhoben, Art. 8 Abs. 1 DS-GVO.

Der Aufforderung zur Löschung kommen wir nach, es sei denn, wir sind gesetzlich verpflichtet oder berechtigt, Ihre Daten weiter zu speichern und zu verarbeiten. Darüber hinaus sind wir zur weiteren Speicherung berechtigt, wenn uns die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen ohne Ihre Daten nicht möglich sein sollte.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)

Gemäß Art. 18 DS-GVO dürfen wir Daten in den folgenden Fällen nur eingeschränkt verarbeiten, wenn:

  • Sie bestreiten die Richtigkeit Ihrer Daten, bis wir deren Richtigkeit überprüfen können,
  • die Verarbeitung rechtswidrig ist und Sie die Löschung der Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung verlangen,
  • wir die Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 S. 2 DS-GVO einlegen aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, sofern noch nicht klar ist, ob die berechtigten Gründe für die Verarbeitung durch uns Ihren Interessen überwiegen.

Soweit die Verarbeitung eingeschränkt ist, dürfen wir diese Daten lediglich speichern. Eine Weiterverarbeitung ist in diesem Fall nur mit Ihrer Zustimmung oder zum Zwecke der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats zulässig. Ihre diesbezügliche Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Sie werden von uns benachrichtigt, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Mitteilungspflicht (Art. 19 DS-GVO)

Bitte beachten Sie, dass wir verpflichtet sind, alle Empfänger, denen Ihre Daten offengelegt wurden, über eine Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung zu informieren. Dies gilt nicht, wenn eine solche Information unmöglich sein sollte oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist.

Wir unterrichten Sie über diese Empfänger, wenn Sie dies verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, dass wir diese Daten in bestimmten Fällen einem Dritten übermitteln. Dieses Recht darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen einschließlich unseres Unternehmens aber nicht beeinträchtigen. Soweit dies der Fall ist, sind wir berechtigt, die Herausgabe oder Übertragung Ihrer Daten abzulehnen.

Widerspruchsrecht (Art. 21 DS-GVO)

Wenn wir Ihre Daten aufgrund eines berechtigten Interesses verarbeiten (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO), haben Sie das Recht, hiergegen Widerspruch einzulegen, wenn sich die Gründe hierfür aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. In diesem Fall verarbeiten wir Ihre Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen. Diese müssen Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder aber die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO)

Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen die DS-GVO verstößt. Weitere verwaltungsrechtliche oder gerichtliche Rechtsbehelfe, die Ihnen möglicherweise zustehen, bleiben hiervon unberührt.

Januar 2022