Die WIRTGEN GROUP wächst weiter

BENNINGHOVEN komplettiert die Produktpalette

2014 wächst die WIRTGEN GROUP um ein weiteres, technologisch führendes Unternehmen, die BENNINGHOVEN GmbH & Co. KG, einen erfolg- und traditionsreichen Hersteller von Asphaltmischanlagen, der die bestehende Produktpalette in idealer Weise komplettiert.

Durch die Integration von BENNINGHOVEN bietet die WIRTGEN GROUP ihren Kunden nun Komplettlösungen mit technologisch führenden Marken aus einer Hand und damit alle Prozessschritte vom Brechen von Gestein, über das Mischen von Asphalt bis zum Einbau, Verdichten und Sanieren von Fahrbahnaufbauten aller Art.

2016 stellt die WIRTGEN GROUP zum ersten Mal auf der bauma mit BENNINGHOVEN aus: auf 11.712 m² Ausstellungsfläche werden 93 Exponate gezeigt, davon 30 Messe-Neuheiten.

Ende August 2016 beginnt BENNINGHOVEN mit dem Bau eines neuen Stammwerks in Wittlich-Wengerohr. Auf einer Grundstücksfläche von 330.000 m² entstehen eine Fertigungsstätte mit 46.000 m² Fläche sowie ein 12.000 m² großes Verwaltungsgebäude auf 5 Etagen. Mehr Informationen

Ausbau des Vertriebs- und Servicenetzes weltweit

Die WIRTGEN GROUP baut ihr Vertriebs- und Servicenetz weiter aus und investiert in ihre Auslandswerke. Der Unternehmensverbund kann so noch gezielter auf die Kundenbedürfnisse reagieren – und das auf jedem Kontinent.

Im Frühjahr 2015 wird das komplett neue Werk in China eröffnet – die Produktionsstätte bietet mit 33.000 m² ausreichend Platz für die Produktion der exakt auf den chinesischen Markt zugeschnittenen Produktpalette.

Gleichzeitig wird der Produktionsstandort in Pune / Indien im Jahr 2015 von bisher 100.000 m² auf nunmehr 128.000 m² erweitert. So können künftig – neben den bereits dort produzierten HAMM Walzen – auch VÖGELE Fertiger und KLEEMANN Siebanlagen für den lokalen Markt in Pune produziert werden.

In Australien entsteht ein neuer Unternehmenssitz in Perth und die regionalen Standorte von Brisbane über Melbourne bis Auckland/Neuseeland werden ausgebaut. Damit wird die personelle und materielle Verfügbarkeit auf dem australischen Kontinent weiter optimiert.

Weitere Erweiterungen umfassen ein neues Service-Center in Frankreich, einen neuen Standort für die WIRTGEN WINDHAGEN Vertriebs- und Service Gesellschaft in Deutschland, etc..

Zusammenschluss der WIRTGEN GROUP mit John Deere

Am 1. Dezember 2017 wird die WIRTGEN GROUP offiziell Teil der Construction & Forestry Division von John Deere.

Die bisherigen geschäftsführenden Gesellschafter Jürgen Wirtgen und Stefan Wirtgen übergeben das operative Management der WIRTGEN GROUP an den neuen CEO, Domenic G. Ruccolo, der zusammen mit dem bewährten Management Team aus Rainer Otto, Dr. Günter Hähn und Frank G. Betzelt künftig die Geschicke des Unternehmens leitet.

Die WIRTGEN GROUP wird unter der Marke WIRTGEN GROUP weitergeführt und bleibt in ihrer Struktur unverändert, alle Produktmarken, Werke und das Vertriebs- und Servicenetzwerk bleiben mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bestehen. Für Kunden ändert sich nichts, die WIRTGEN GROUP lebt weiterhin ihr Wertversprechen "Close to our customers".

Um sowohl in der Fertigung als auch vor Ort auch weiterhin alle Kundenwünsche optimal bedienen zu können, geht der Ausbau der deutschen Stammwerke ebenso wie der lokalen Fertigungsstätten in Brasilien, China und Indien weiter. Gleichzeitig werden die Kapazitäten der Niederlassungen, z. B. in England und Bulgarien, durch entsprechende Neubauten erweitert.

In China eröffnet die Wirtgen Group 2017 ein neues Regional Headquarters für den chinesischen Osten in Taicang, ein weiteres Vertriebs- und Service-Center entsteht in Foshan bei Guangzhou und wird 2018 eröffnet.

EN DE