Wirtgen Group mit zwei US-Premieren auf der World of Concrete 2017

Mit drei Wirtgen Gleitschalungsfertigern und einem Nachbehandlungsgerät sowie einem mobilen Backenbrecher von Kleemann präsentiert die Wirtgen Group auf der World of Concrete in Las Vegas (Halle C 6126) innovative Lösungen für den Straßen- und Betoneinbau.

Premiere: Wirtgen SP 64i – Der neue Maßstab für den Betoneinbau

Ein Highlight der Wirtgen Exponate ist der Gleitschalungsfertiger SP 64i, eines von drei Modellen aus der neuen SP 60-Serie. Aufgrund ihrer vielseitigen Einsatzmöglichkeiten in Inset- und Offset-Anwendungen ist die SP 60-Serie das neue Multitalent für den Betoneinbau. Mit den Modellen SP 61/SP 61i, SP 62/SP 62i und SP 64/SP 64i hat Wirtgen eine neue Gleitschalungsfertiger-Generation entwickelt, welche die Anwendungsvielfalt des weltweiten Erfolgsmodells SP 500 mit den State of the Art-Technologien der nächst größeren SP 90-Serie kombiniert.

Flexible Lösungen für den hochwertigen Betoneinbau – ob Inset oder Offset – bietet die neue SP 60-Serie von Wirtgen.

Flexible Lösungen für den hochwertigen Betoneinbau – ob Inset oder Offset – bietet die neue SP 60-Serie von Wirtgen.

SP 60-Serie: Mehr Leistung, neues Hydraulik-Konzept

Im Rahmen der Anpassungen bei der Abgasgesetzgebung hat Wirtgen die SP 60-Serie mit einer höheren Motorleistung ausgestattet. So besitzen die Maschinen in der Emissionsstufe EU Stage 4/US Tier 4 Final einen 180 KW-starken Deutz-Motor und damit rund 40% mehr Leistung als der SP 500 (+20% bei EU Stage 3a/US Tier 3). Trotz der jetzt höheren Leistung wird der Kraftstoffverbrauch dank der automatisch an den Bedarf angepassten Motorleistung „Eco-Modus“ nachhaltig reduziert.

Mehr Features denn je werden in der SP 60-Serie hydraulisch betrieben. Dank eines neuen Hydraulik-Konzeptes wird die Energie nun erheblich effizienter genutzt und steht zudem für neue, zusätzliche Ausstattungsoptionen zur Verfügung. So zum Beispiel für Trimmer und große Zuführschnecke bei Offsetanwendungen oder die vier beweglichen Schwenkarme, durch die der Wechsel vom Transport- in den Arbeitsmodus der Maschine schneller erfolgt.

Premiere: Wirtgen TCM 180i – Optimale Textur und Schutz für Betonflächen

Erfolgsgarant für die fachgerechte Nachbehandlung von Betondecken sind die selbstfahrenden Nachbehandlungsgeräte wie der neue TCM 180i von Wirtgen. Der modulare Aufbau erlaubt Arbeitsbreiten zwischen 4 m und 18 m (59′1″). Das neue Bedienkonzept sorgt dafür, dass das Nachbehandlungsgerät nun analog der Wirtgen Gleitschalungsfertiger der SP 90- und SP 60-Serie intuitiv zu bedienen ist.

Der TCM 180i kann auf Kundenwunsch mit einer Folienabwickelvorrichtung (Polyroll) ausgestattet werden. Die entgegengesetzt der Arbeitsrichtung abgerollte Folie schützt den frischen Beton vor plötzlich auftretendem Regen.

Der TCM 180i kann auf Kundenwunsch mit einer Folienabwickelvorrichtung (Polyroll) ausgestattet werden. Die entgegengesetzt der Arbeitsrichtung abgerollte Folie schützt den frischen Beton vor plötzlich auftretendem Regen.

Wirtgen hat darüber hinaus das Spektrum zur Erstellung verschiedener Oberflächenstrukturen erweitert. So sind neben den bewährten Funktionen Querbürsten und -sprühen künftig auch Längsbürsten und -sprühen sowie das Erstellen einer Diagonalstruktur möglich. Des Weiteren kann die Maschine mit Aufnahmen für Jutetuch oder Kunstrasen ausgestattet werden.

Offset-Fertiger SP 15i und SP 25i runden Wirtgen Exponate in Las Vegas ab

Die multifunktionalen Alleskönner von Wirtgen – die Gleitschalungsfertiger SP 15i und SP 25i – sind die Spezialisten für den hochwertigen Einbau von monolithischen Profilen im Offset-Verfahren. Die Offset-Schalung ist flexibel auf beiden Maschinenseiten innerhalb bzw. außerhalb des Chassis positionierbar. Aufgrund ihrer kompakten Bauweise sind die Betonfertiger leicht zu transportieren.

Kleemann MOBICAT 110 Zi EVO: Effizienter Einsatz ohne Unterbrechungen

Mit dabei ist auch der raupenmobile Kleemann-Backenbrecher MOBICAT 110 Z EVO. Die leistungsstarke Anlage hat sich in den vergangenen Jahren vor allem im Recycling bewährt. Kompakte Maße, kurze Rüstzeiten und gute Transportierbarkeit zeichnen sie für einen mobilen Einsatz aus. Die MC 110 Z EVO ist mit einer Aufgabeleistung von bis zu 330 t/h eine der leistungsstärksten Maschinen Ihrer Klasse. Die großzügige Aufgabeeinheit, das kontinuierliche Materialflusssystem (CFS) sowie die Füllstandsregelung im Brecher gewährleisten eine optimale Auslastung ohne Unterbrechungen.

Mit ihren geringen Maßen und ihrem niedrigen Gewicht ist die MC 110 Zi EVO mobil und flexibel einsetzbar. Arbeiten in beengten Platzverhältnissen sind für den kompakten Backenbrecher kein Problem. Die Rüstzeiten sind dank integrierter Trichterwände und der klappbaren Seitenbänder sehr kurz.

Mit ihren geringen Maßen und ihrem niedrigen Gewicht ist die MC 110 Zi EVO mobil und flexibel einsetzbar. Arbeiten in beengten Platzverhältnissen sind für den kompakten Backenbrecher kein Problem. Die Rüstzeiten sind dank integrierter Trichterwände und der klappbaren Seitenbänder sehr kurz.

Zusätzlich wird die Produktivität durch eine gründliche Vorabsiebung gesteigert. Das unabhängige Doppeldecker-Vorsieb siebt mit oszillierenden Bewegungen Feinanteile aus. Das schont zum einen die Maschine, da sie weniger anfällig für Verschleiß ist, und sorgt zum anderen für ein hochwertigeres Endprodukt. Ein weiteres Plus der MC 110 Z EVO ist der Diesel-Direkt-Elektroantrieb, der einen deutlich geringeren Kraftstoffverbrauch vorweist als vergleichbare Backenbrecher. Somit ist die MC 110 Z EVO nicht nur eine der leistungsstärksten, sondern auch effizientesten Anlagen im Feld der mobilen 1100er Backenbrecher.

EN DE