Meißelhaltersystem HT08

Meißelhaltersystem HT08 für Kleinfräsen

Verstärktes Meißelhaltersystem für geringere Betriebskosten

Bei HT08-Meißelhaltersystemen sind die Meißelhalter fest mit der Fräswalze verschweißt. Sie werden bevorzugt auf Fräswalzen mit kleinen Schnittkreisdurchmessern oder verschiedenen Schneidrädern eingesetzt. Die ideale Formgebung und Materialverteilung ermöglichen eine hohe Bauteilfestigkeit und eine erhöhte Lebensdauer.

Die Vorteile des HT08 Meißelhalters
  • Intelligente Materialverteilung steigert die zu erwartende Lebensdauer auf bis zu 75 %.
  • Die Bauhöhe des Meißelhalters gewährleistet die Verwendung eines automatischen Meißelaustreibers zu jedem Verschleißzustand und reduziert den zeitlichen Aufwand des Rundschaftmeißel-Wechsels.
  • Durch die angepasste Haltergeometrie und entsprechende Frästasche auf dem Fräswalzenrohr lässt sich eine ideale Schweißnaht anbringen.
  • Die Haltergeometrie ermöglicht eine verschleißarme Einbettung der Schweißnaht im Randbereich der Fräswalze, über die gesamte Lebensdauer.
  • Verstärkte Positionierzylinder ermöglichen eine verbesserte Re-Positionierbarkeit.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Verstärktes Meißelhaltersystem HT08

Die ideale Formgebung und Materialverteilung ermöglichen eine hohe Bauteilfestigkeit und eine erhöhte Lebensdauer um 75 %.

  • Verschleißweg (siehe Maß x):
    • HT01 = 10 mm
    • HT08 = 17,5 mm

Genauere Re-Positionierbarkeit

Mit der überarbeiteten Schnittstellengeometrie vom Meißelhalter zur Fräswalze wird das Re-Positionieren bei erforderlichem Wechsel der Meißelhalter gewährleistet.

  • Länge der Positionierzylinder (siehe Maß z):
    • HT01 = 10 mm
    • HT08 = 17,5 mm
  • Durchmesser der Positionierzylinder:
    • HT01 = 7,5 mm
    • HT08 = 10 mm

Höhere Wandstärke des Fräswalzenrohrs

Die verbesserte Geometrie des HT08-Meißelhalters lässt kleinere Einfräsungen für den Meisselhalter zu. Das kommt besonders der Fräswalzen-Wandstärke im Eckringbereich zugute.

  • HT08 (links)
  • herkömmlich, z. B. HT01 (rechts)

Einfacher Rundschaftmeißelwechsel

HT08 ist auf den Austausch der Rundschaftmeißel mit dem automatischen Meißelaustreiber ausgelegt. Unter normalen Feldbedingungen resultiert dies in einer deutlichen Verringerung der Stillstandszeiten.

Der erleichterte Zugang zu allen Meißelhaltern vereinfacht den Wechsel der Rundschaftmeißel.

  • HT08 (links)
  • herkömmlich, z. B. HT01 (rechts)

Minimierter Eckringverschleiß

  • Die intelligente Positionierung der Meißelhalter im Eckringbereich minimiert beim Fräsen enger Radien wesentlich den Eckringverschleiß an der Fräswalze.

Parts and More Katalog

Unser Parts and More Katalog informiert Sie umfassend über unsere WIRTGEN Originalteile.

Download

Praxisratgeber

In unseren WIRTGEN GROUP Praxisratgebern erhalten Sie tiefgründige Informationen und einzigartiges Expertenwissen über die Technologien unserer verschiedenen Produktmarken.

WIRTGEN GROUP Praxisratgeber