Wirtgen OCS System bewährt sich bei Fräsarbeiten auf der A36 in Frankreich

Als Teil des Sanierungsprojektes auf der A36 in der Nähe von Dijon trug die Wirtgen Kaltfräse W 200i mit Kabine die Asphaltoberfläche sehr präzise ab. Dabei bot die hydraulisch verfahr- und drehbare Kabine – ein Schlüsselelement des „Operator Comfort Systems“, kurz OCS genannt, ideale Arbeitsbedingungen für den Maschinenfahrer.

Operator Comfort System – die effektive Bedienalternative für Großfräsen

Mit OCS setzt Wirtgen Maßstäbe in Sachen Fahrkomfort und Bedienfreundlichkeit bei Großfräsen. Die hydraulisch verfahr- und drehbare Kabine bringt den Maschinenbediener schnell und effektiv in die jeweils optimale Sichtposition. Die hochwertige Innenausstattung der Kabine lässt keine Wünsche offen: Kameraübertragung, präzise Joystick-Steuerung und leistungsstarke Klimaautomatik sorgen für optimale Arbeitsbedingungen bei jeder Witterung. OCS für die Wirtgen Großfräsen W 200/W 200i/W 210/W 210i/W 250/W 250i ist alternativ zum Standard-Fahrerstand mit Sitz bestellbar.

Mögliche Einmannbedienung senkt Betriebskosten

Für Fräsdienstleister, die Betriebskosten reduzieren wollen, ist das innovative Operator Comfort System für Großfräsen eine sinnvolle Option. Damit lassen sich Fräseinsätze, die in der Regel von zwei Personen ausgeführt werden, auch mit einem Bediener effektiv lösen. Möglich machen dies sechs Kameras zur Überwachung wichtiger Arbeitsprozesse. Die Bilder werden im Cockpit auf zwei Monitoren ausgegeben. Der Maschinenführer steuert die Großfräse intuitiv über zwei Multifunktionsjoysticks. Beide Joysticks sind ergonomisch optimal an die Position des sitzenden Maschinenfahrers an den Armlehnen des Sitzes angeordnet und so bequem vom Fahrer bedienbar. Alle wichtigen Maschinenfunktionen, sowie das Verfahren bzw. Drehen der Kabine erfolgen über die Multifunktionsjoysticks. Alle weiteren Bedieninstrumente sind übersichtlich im Blickfeld des Bedieners angeordnet.

Raum für Höchstleistung bei Wind und Wetter

Die stufenlose Klimaautomatik mit Heiz-, Kühl- und Lüfterfunktion sorgt bei jeder Witterung für angenehme Temperaturen im Innenraum der schallisolierten Kabine. Komfortfahrersitz, CD-Radio, Freisprecheinrichtung sowie Frischluftfilter gehören zur hochwertigen Ausstattung der Kabine – mehr Komfort für noch bessere Fahrerleistung. Genau das war auch erklärtes Entwicklungsziel: der Maschinenbediener kann sich voll auf seinen Fräseinsatz konzentrieren und damit noch bessere Fräsqualität und Fräsleistung erzielen.

Das Plus an Ergonomie: Andere drehen nur den Sitz, Wirtgen dreht die ganze Kabine

In der Kabine ermöglicht der verglaste Boden im Fußraum einen direkten Blick auf die Fräskante. Für beste Sichtverhältnisse ist die Kabine außerdem komplett nach rechts oder nach links bis an die Chassiskanten hydraulisch verfahrbar. Dabei bietet der breite Sichtstreifen auf beiden Seiten einen ausgezeichneten Blick in den Arbeitsbereich. Auch Rückwärtsfahrten gelingen bequem im Sitzen, denn die Kabine lässt sich in jeder Position um 110° in beide Richtungen drehen. Hohe Bewegungsfreiheit, ergonomisch angeordnete Steuerungselemente, exzellente Rundumsicht, stets angenehme Klimatisierung und dank Schallisolierung ein besonders niedriger Geräuschpegel schaffen erstklassige Arbeitsbedingungen für den Fräsenfahrer. So ist ermüdungsfreies Arbeiten auch über eine längere Zeitspanne problemlos möglich.

Transportgerechte Lösung durch einfachen Schalterdruck

Der Maschinentransport der Wirtgen Großfräsen mit dem Operator Comfort System verläuft vollkommen reibungslos: Über einen Schalter lässt sich die Kabine vom Boden aus ganz einfach in die Transportstellung bringen. Hydraulisch klappt die Kabine um 90° ein. Transporthöhe und -breite bleiben damit innerhalb der für diese Maschinenklasse üblichen Größenordnung.

Medien Presse

Laden Sie den Pressetext als WORD-Datei und die Bilddaten in 300 dpi in den verfügbaren Sprachen als ZIP-Archiv herunter.

Download
Wirtgen GmbH

Michaela Adams & Mario Linnemann
Reinhard-Wirtgen-Str. 2
53578 Windhagen